D.R.A.C.H.E.N.

Im Rahmen des Projekts wird ein Hub für die Kreativwirtschaft im ländlichen Raum mit SLOWorking-Space etabliert. Auf dem Gelände einer ehemaligen Mühle werden vielfältige Raumangebote und Veranstaltungsformate geschaffen, die der Entwicklung der spezifischen kunst- und kulturrelevanten Potentiale der ländlichen Regionen dienen sollen.

Im Austausch mit Wissenschaft und Wirtschaft werden Inspirationen für die Kreativen auf den Weg gebracht, Arbeitsfelder und Produkte weiterzuentwickeln. Akteuren aus der Kultur-und Kreativwirtschaft, sowie Künstlern und Kunsthandwerkern sollen Wege aufgezeigt werden zu einer besseren wirtschaftlichen Positionierung. Im Rahmen des Projektes werden Ressourcen (Räume, Infrastruktur, Marketing) bereitgestellt, um die Potentiale gemeinschaftlich stärker zu nutzen.

Das Jahr 2018 stand im Zeichen der Konzeptentwicklung, Kontaktaufnahme zu Kreativen, Kulturschaffenden, Firmen u.a. um nach gemeinsamen Synergien und Projekten zu suchen.

2019 startet das Projekt mit einem Bildungs- und Veranstaltungsprogramm sowie der Einrichtung von Arbeitsplätzen, Werkstätten und einer Galerie.

Mails zum Projekt D.R.A.C.H.E.N. bitte an folgende e-Mail-Adresse senden: willkommen@craftwerk.eu

Das Projekt wird durch das Ministerium für Wissenschaft und Kultur und dem Ministerium für Wirtschaft und Energie aus der gemeinsamen Richtlinie zur Förderung von Kompetenzentwicklung in Unternehmen der Kultur und der Kreativwirtschaft aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds und des Landes Brandenburg in der EU-Förderperiode 2014-2020 gefördert.

 

 

Wir bedanken uns an dieser Stelle bei den zuständigen Ministerien des Landes Brandenburg.